Dass mit der fünften Auflage des Neujahrsturniers schon so etwas wie eine kleine Tradition entstanden ist, darüber freut sich besonders Initiator Jürgen von Oehsen. Was im Dezember 2011 noch als 2er Turnier unter der alten Flagge des SV Post Telekom Schwerin begann, hat sich als integraler Bestandteil der Vorbereitung auf die Rückrunde für alle Mannschaften etabliert. Das Besondere an dieser Veranstaltung ist der Spielmodus, der einerseits für eine faire Aufteilung der Spielstärken und andererseits mannschaftsübergreifend für neue Bekanntschaften an der Platte sorgt. Ein Hälfte der Spiele wird entsprechend der Rangliste (erspielte Punkte während der laufenden Saison) gesetzt und der jeweilige Spielpartner aus der verbleibenden Hälfte zugelost. Dies sorgt für spannende Partien und ermöglicht auch Mitgliedern aus dem Freizeitbereich oder nur sporadisch am Punktspielbetrieb teilnehmenden Spielern den Sprung auf das Podium. So konnte sich bereits in der ersten Auflage mit dem Team Gotham / Pfeiffer eine Spielerpaarung aus erster und vierter Mannschaft nach mitreißenden Ballwechseln den Sieg sichern.

Inzwischen erfreut sich das Turnier so großer Beliebtheit, dass immer mindestens 20 Spieler in der antiken Charme versprühenden Halle um die Wanderpokale und Sachpreise kämpfen, mit denen die ersten bis dritten Sieger ausgezeichnet werden. Neben den sportlichen Aspekten trägt das gesellige Beisammensein zur Stärkung des Zusammenhalts der Sparte Tischtennis bei. Damit die bei den Spielen verbrannten Kohlenhydrate auch wieder aufgefüllt werden können, dafür sorgen die von allen mitgebrachten Speisen und Getränke.

Für einen reibungslosen Ablauf sorgt das eingespielte Organisatorenduett Marie Dobbert und Jürgen von Oehsen, die auch in Zukunft auf eine rege Teilnahme und tolle Turniere hoffen."